2. Bundesliga

5 Top-Fakten zum 33. Spieltag der 2. Bundesliga

Köln – Hannover wird seiner Rolle als geiziger Gastgeber gerecht, Bielefeld erinnert an längst vergangene Zeiten. Sandhausen kann für ein weiteres Jahr 2. Bundesliga planen, Düsseldorf und Aue fehlt nicht mehr viel dazu. bundesliga.de präsentiert die Top-Fakten zum 33. Spieltag der 2. Bundesliga!

1) Hausherr Hannover

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga-App!

Hannover 96 wird die Saison nach dem 1:0 im Spitzenspiel gegen Tabellenführer VfB Stuttgart als beste Heimmannschaft beenden: 14 seiner 17 Duelle im eigenen Stadion gewann 96, die letzten sechs sogar alle zu null. Das Team von Trainer André Breitenreiter blieb in neun seiner letzten zehn Partien ohne Gegentor, insgesamt 16 Mal - das schafften die Niedersachsen zuletzt 1979/80.

>>> Hannover schlägt Stuttgart: Beiden fehlt noch ein Punkt

2) Fortuna mit Köpfchen

An den ersten 32 Spieltagen erzielte Fortuna Düsseldorf nur ein einziges Kopfballtor. Beim wichtigen 3:2 beim 1. FC Nürnberg, der die Rheinländer auf Rang zwölf hievte, waren es dann ein Treffer und ein Abschluss, der zum entscheidenden Eigentor der Franken führte. F95 hat bei einer besseren Tordifferenz nun drei Zähler Vorsprung auf Platz 16, den mittlerweile die Münchner Löwen einnehmen.

>>> Fortuna nach Sieg beim Club fast gerettet

3) Historische Arminia