Zusammenfassung

  • Fortuna Düsseldorf steigt zum sechsten Mal in die Bundesliga auf

  • Erstmals in der 2. Bundesliga muss der 1. FC Heidenheim auf Marc Schnatterer verzichten

  • Holstein Kiel stellt durch das 5:1 beim FC Ingolstadt 04 einen neuen Rekord auf

Köln - Fortuna Düsseldorf steigt zum sechsten Mal in die Bundesliga auf, erstmals in der 2. Bundesliga muss der 1. FC Heidenheim auf Marc Schnatterer verzichten und Holstein Kiel stellt durch das 5:1 beim FC Ingolstadt 04 einen neuen Rekord auf - die Top-Fakten des 32. Spieltags.

>>> Im Tabellenrechner den Endspurt der 2. Bundesliga tippen!

1) Fortuna macht Aufstieg klar

Fortuna Düsseldorf steigt nach 2012, 1995, 1989, 1971 und 1966 zum sechsten Mal in die Bundesliga auf. Für Friedhelm Funkel ist es sogar der achte Aufstieg: Zwei Mal gelang ihm das als Spieler, sechs Mal als Trainer – er ist der Rekord-Aufsteiger.

>>> Spielbericht: 2:1 in Dresden - Düsseldorf steht als Aufsteiger fest

>>> Fortuna Düsseldorf ist zurück in der Fußball-Bundesliga

>>> Düsseldorf-Trainer Friedhelm Funkel: Der Rekord-Bundesliga-Aufsteiger

2) Heidenheim erstmals ohne Schnatterer

Der 1. FC Heidenheim musste im 134. Zweitligaspiel erstmals ohne Marc Schnatterer auskommen, holte aber auch so beim 2:0 gegen Sandhausen den achten Sieg in den letzten zehn Heimspielen. Bauen konnte der FCH dabei auf Nikola Dovedan: Nach nur einem Tor an den ersten 28 Spieltagen traf der Offensivmann in den letzten vier Spielen fünf Mal.

>>> Spielbericht: 2:0 gegen Sandhausen - Heidenheim siegt und klettert

3) Kiel stellt Rekord auf

Das 5:1 in Ingolstadt war Holstein Kiels höchster Auswärtssieg in der 2. Liga und für die Schanzer die höchste Heimpleite der Zweitliga-Geschichte. Die Störche haben zudem mit 64 Toren nach 32 Spieltagen einen Rekord aufgestellt: Nie zuvor traf ein Aufsteiger so oft nach 32 Spielen!

>>> Spielbericht: Kiel festigt durch ein 5:1 in Ingolstadt Tabellenplatz drei

Video: Nationalspieler Hector begleitet Köln in Liga 2

4) St. Pauli beendet Negativserie

Der FC St. Pauli gewann beim 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth erstmals seit Februar wieder und verließ damit den Relegationsplatz. Zuletzt siegten die Kiezkicker Ende Februar am 24. Spieltag gegen Holstein Kiel - auch der damalige Erfolg wurde am Millerntor errungen.

>>> Spielbericht: 3:0 gegen Fürth: St. Pauli setzt im Abstiegskampf ein Ausrufezeichen

5) Lilien wieder in Nähe des rettenden Ufers

Der SV Darmstadt 98 blieb beim 3:1-Heimerfolg über den 1. FC Union Berlin im neunten Spiel in Folge ungeschlagen und kann den Klassenerhalt jetzt wieder aus eigener Kraft schaffen. Als Tabellenvorletzter müssen die Lilien ihre Serie allerdings an den letzten beiden Spieltagen unbedingt fortsetzen.

>>> Spielbericht: Darmstadt holt gegen Union drei wichtige Punkte im Abstiegskampf

>>> Jetzt im Tabellenrechner den Endspurt der 2. Bundesliga tippen!