Gegen den 1. FC Nürnberg jubelt Aue mal wieder nach einem Rückstand - © imago images/Picture Point
Gegen den 1. FC Nürnberg jubelt Aue mal wieder nach einem Rückstand - © imago images/Picture Point
2. Bundesliga

Fünf Top-Fakten zum 10. Spieltag der 2. Bundesliga

Erzgebirge Aue kann ein Rückstand nicht schocken, der VfL Bochum ist zu Hause estrem konstant und der FC St. Pauli holt Fortuna Köln - die Top-Fakten zum 10. Spieltag der 2. Bundesliga.

>>> Jetzt beim Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

1) Stehaufmänner aus dem Erzgebirge

Erzgebirge Aue hat in jedem der letzten drei Spiele zwischenzeitlich zurückgelegen, aber dennoch keine der Partien verloren. Die Sachsen holten in diesem Zeitraum sieben Punkte und kletterten auf Rang vier der Tabelle.

>>> Alle Infos zu #SUEFCN im Matchcenter

2) Fünftes Heimspiel, selbes Ergebnis

Der VfL Bochum bleibt daheim sieglos, aber gleichzeitig auch ungeschlagen. Der VfL spielte in allen fünf Partien vor eigenem Publikum Remis. Nächste Woche kommen im Pokal die Bayern, da wird es einen Sieger geben.

>>> Alle Infos zu #BOCKSC im Matchcenter

3) Wehen Wiesbaden schließt die Pforten

An den ersten sieben Spieltagen war der SV Wehen Wiesbaden mit 23 Gegentreffern die Schießbude der 2. Bundesliga. Diese Schießbude ist jetzt aber geschlossen, denn in den vergangenen drei Partien musste der SVWW nur einen Gegentreffer hinnehmen.

>>> Alle Infos zu #WIEFCH im Matchcenter

4) St. Pauli holt Fortuna Köln ein

Der FC St.Pauli absolvierte am Wochenende das 970. Zweitliga-Spiel der Clubgeschichte und zog damit mit Fortuna Köln gleich. In der Historie absolvierten nur Alemannia Aachen (1020) und die SpVgg Greuther Fürth (1068) mehr Partien in der 2. Bundesliga. Das ist nach der Heimniederlage gegen Darmstadt 98 zumindest ein schwacher Trost.

>>> Alle Infos zu #STPD98 im Matchcenter

5) Geis ist in Topform

Bei der spektakulären 3:4-Niederlage in Aue erzielte Johannes Geis seinen ersten Doppelpack im Profi-Fußball. Damit steht der Mittelfeldspieler vom 1. FC Nürnberg schon jetzt bei fünf Saisontreffern - mehr gelangen ihm innerhalb einer Spielzeit noch nie.