Zusammenfassung

  • Daniel Keita-Ruel startet bei der SpVgg Greuther Fürth mit einem historischen Doppelpack

  • Der SV Darmstadt 98 bleibt auch im saisonübergreifend zwölften Spiel in Folge ungeschlagen

  • Lucas Röser sorgt beim Topspiel am Montag zwischen Dynamo Dresden und dem MSV Duisburg für ein Déjà-vu

Köln - Daniel Keita-Ruel krönt sein Traumdebüt für die SpVgg Greuther Fürth mit einem Doppelpack, Marvin Knoll zeigt sich auch im Dress des FC St. Pauli bei Freistößen torgefährlich, der SV Darmstadt 98 bleibt weiter ungeschlagen, Lucas Röser sorgt im Topspiel für ein Déjà-vu und der 1. FC Heidenheim kann nicht gegen Arminia Bielefeld gewinnen – das sind die Top-Fakten des 1 Spieltags der neuen Saison in der 2. Bundesliga.

>>> Jetzt anmelden im Tippspiel zur 2. Bundesliga!

1) Einstand nach Maß für Keita-Ruel

Einen schöneren Einstand hätte sich Daniel Keita-Ruel sicher kaum ausmalen können: Der Neuzugang der SpVgg Greuther Fürth traf bei seinem Zweitliga-Debüt gegen den SV Sandhausen doppelt und hatte damit großen Anteil am 3:1-Heimsieg des Kleeblatts zum Saisonauftakt. Doch nicht nur das: Der Angreifer, der von Fortuna Köln zu den Franken gewechselt war, sorgte dafür, dass Fürth erstmals seit September 2015 einen Rückstand drehte.

>>> Einstand nach Maß: Ex-Häftling Daniel Keita-Ruel trifft doppelt für das Kleeblatt

>>> Spielbericht: Fürth dreht Spiel gegen Sandhausen dank Doppelpack von Keita-Ruel

2) Freistoßexperte Knoll

Mit seinem fünften Freistoßtor in den letzten zwölf Monaten (Spitze im deutschen Profifußball) schoss Marvin Knoll den FC St. Pauli zum Sieg beim 1. FC Magdeburg. Für den Hamburger Neuzugang war es ein perfekter Auftakt bei seinem neuen Club: Sechs Minuten vor Schluss gelang dem Innenverteidiger, in der vergangenen Saison noch bei Ligarivale SSV Jahn Regensburg aktiv, mit einem sehenswerten Freistoß der Siegtreffer.

>>> Spielbericht: St. Pauli siegt beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg mit 2:1

3) Serientäter Darmstadt

Den SV Darmstadt 98 zu schlagen, scheint den Clubs der 2. Bundesliga derzeit sehr schwer zu fallen: Die "Lilien" können aktuell die beste Serie aller Zweitligisten vorweisen, sind saisonübergreifend seit zwölf Spielen ungeschlagen und haben die letzten vier Partien alle gewonnen. Das nennt man im Allgemeinen einen Lauf.

>>> Spielbericht: Darmstadt schlägt Paderborn mit 1:0

Video: Fantasy Manager - es geht wieder los!

4) Déjà-vu für Röser und Duisburg

Same procedure as every year: Wie 2017 startete Dynamo Dresden mit einem 1:0-Heimsieg gegen den MSV Duisburg, wieder hieß der Torschütze Lucas Röser. Hatte der Angreifer vor einem Jahr noch kurz vor Schluss in der 88. Minute für die Entscheidung gesorgt, war er nun früher an der Reihe: Nach 39 Minuten schoss Röser seine Dresdner zum abermaligen Auftakterfolg.

>>> Spielbericht: Dynamo Dresden schlägt den MSV Duisburg mit 1:0

5) Heidenheim reicht Führung wieder nicht

Für den 1. FC Heidenheim will es gegen Arminia Bielefeld einfach nicht so recht klappen: Zum fünften Mal in Folge lag der FCH in einem Duell gegen die Ostwestfalen in Führung, zum fünften Mal ging der FCH am Ende doch nicht als Sieger vom Platz. Zwar hatte Routinier Marc Schnatterer (43.) die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung gebracht, doch Joan Simon Edmundsson (45.) glich fast im Gegenzug für Bielefeld wieder aus.

>>> Spielbericht: Heidenheim und Arminia Bielefeld teilen die Punkte