München - Marin Tomasov konnte aufgrund eines Virusinfekts nicht mit in die Lausitz reisen, wo 1860 München am Freitag mit 0:1 bei Energie Cottbus verlor. Am Sonntagvormittag meldete sich der Angreifer jedoch gesund zurück und schnürte gemeinsam mit seinen Teamkollegen die Laufschuhe. Der 25-Jährige rückt für das DFB-Pokalspiel beim Berliner AK am Dienstag wieder in den Kader.

Die Reise in die Bundeshauptstadt nicht antreten wird Grzegorz Wojtkowiak. Der polnische Defensivspieler musste im Stadion der Freundschaft bereits nach einer halben Stunde verletzungsbedingt vom Feld. "Grzegorz wurde am Samstag nochmals behandelt. Die muskulären Probleme kommen vom Rücken", erklärte Trainer Reiner Maurer. In Abstimmung mit der medizinischen Abteilung wird der 29-Jährige deshalb im Pokalspiel aussetzten.

Die Nummer 1 der "Löwen", Gabor Kiraly, fährt ebenfalls nicht mit nach Berlin. Wie schon in der ersten Hauptrunde wird Keeper Timo Ochs beim BAK zwischen den Pfosten stehen. Auf der Ersatzbank nimmt Vitus Eicher Platz.