Tim Kleindienst hatte in dieser Saison bereits vier Mal Grund zum Torjubel - © © imago / Eibner-Pressefoto
Tim Kleindienst hatte in dieser Saison bereits vier Mal Grund zum Torjubel - © © imago / Eibner-Pressefoto
2. Bundesliga

Tim Kleindienst: "Wir stehen zurecht da oben"

Köln - Der 1. FC Heidenheim hält weiterhin engen Kontakt zu den Aufstiegsplätzen in der 2. Bundesliga. Nur drei Punkte trennen die Elf von Frank Schmidt vom Relegationsplatz. Beim klaren 3:0-Sieg zuletzt gegen Union Berlin feierte Tim Kleindienst ein glänzendes Comeback nach siebenwöchiger Verletzungspause. Im Interview mit bundesliga.de spricht der vom SC Freiburg ausgeliehene FCH-Stürmer (vier Saisontore) über die starke Runde von Heidenheim und die kommende Partie bei 1860 München.

"Müssen gegen jeden Gegner in den Infight gehen"

bundesliga.de: Tim Kleindienst, Sie fehlten dem 1. FC Heidenheim einige Wochen verletzungsbedingt, feierten am vergangenen Wochenende Ihr Comeback und haben direkt ein Tor erzielt. Wie gut hat das getan? Wie sehr haben Sie die Verletzung noch gespürt?

Tim Kleindienst: Das hat auf jeden Fall gut getan, ich kann mich nicht beklagen. Es hätte schlechter laufen können. Ich hatte, was die Verletzung betrifft, gar keine Probleme mehr. Wir haben dafür auch genug getan, dass alles wieder stabil ist.

bundesliga.de: Wenn man Ihre beiden letzten Partien vor Ihrer Verletzung hinzuzählt, haben Sie nun sogar in drei Spielen in Serie getroffen.

Kleindienst: Ich hoffe, dass ich die Serie im nächsten Spiel gegen 1860 München weiter ausbauen kann.

bundesliga.de: In den sechs Spielen, die Sie gefehlt haben, hat der 1. FC Heidenheim nur sieben Punkte geholt und dreimal verloren. Mit Ihnen gab es in zehn Spielen sechs Siege und 21 Punkte. Sind Sie schon unersetzbar beim FCH?

Kleindienst: Bisher haben wir uns jedenfalls gegenseitig ganz gut getan. (lacht) Vielleicht hat in den Spielen etwas gefehlt, worauf man sich bereits eingestellt hatte. Aber wir haben genug ähnliche Stürmer im Kader. Unersetzbar ist hier niemand. Wenn jemand ausfällt, können wir das kompensieren.

bundesliga.de: Wie gehen Sie mit der aktuellen Tabellensituation und Platz 4 um?

Kleindienst: Die Tabelle sieht sehr positiv aus. Ich sage auch klar, dass wir zurecht da oben stehen und keinesfalls unverdient. Das haben wir uns aber auch erarbeitet. Wir machen auch kaum schlechte Spiele. Andere Mannschaften haben uns vielleicht auch ein bisschen unterschätzt.

bundesliga.de: Heidenheim hat beim VfB Stuttgart gewonnen, gegen Eintracht Braunschweig remis gespielt und gegen Hannover 96 nur knapp 2:3 verloren. Die Ergebnisse gegen die Topteams der 2. Bundesliga untermauern Ihre These. Die Mannschaft scheint auf dem hohen Niveau konkurrenzfähig zu sein.

Kleindienst: Auf jeden Fall. Wenn ich unsere Partien gegen die oben platzierten Mannschaften Revue passieren lasse, haben wir gerade gegen diese Gegner unsere stärksten Spiele absolviert. Solche Teams sind auch besser zu bespielen. Wir haben uns in dieser Saison - egal gegen welchen Gegner - gut aus der Affäre gezogen.

- © imago / Eibner