Bochum - Tim Hoogland wechselt zum VfL Bochum 1848. Der 30-jährige Defensivallrounder, gebürtig in Marl (Ruhrgebiet) und lange Zeit für den FC Schalke 04 aktiv, spielte zuletzt beim FC Fulham in England.

Sein Vertrag mit den "Cottagers" endet am 30. Juni dieses Jahres, sodass für Hoogland keine Ablöse erforderlich ist. Beim VfL unterzeichnet er einen Kontrakt, der ihn bis zum 30.06.2017 bindet.

Auf Schalke zum Profi gereift

Sein Profidebüt feierte Tim Hoogland im Alter von 19 Jahren, im Trikot des FC Schalke 04. Bei den "Knappen" durchlief er ab der U14 sämtliche Jugendmannschaften, wurde zum Junioren-Nationalspieler (10 Länderspiele, U18 bis U20) und half dabei mit, dass Schalke in der Saison 2004/05 das DFB-Pokalfinale erreichte. 2006 gewann er mit den Königsblauen den deutschen Ligapokal.

Insgesamt hat Tim Hoogland für Schalke, Mainz 05 und den VfB Stuttgart 59 Spiele in der Bundesliga sowie 63 Partien in der 2. Bundesliga bestritten. Hinzu kommen zwei Spiele in der Champions League sowie zwei Einsätze in der Europa League. In England kam er in der vergangenen Saison auf 29 Pflichtspieleinsätze.

Hoogland: "Das Ruhrgebiet ist meine Heimat"

"Tim Hoogland kann defensiv auf mehreren Positionen eingesetzt werden. Er hat oft als rechter Verteidiger gespielt, war auch schon mal Innenverteidiger und hat zudem Erfahrung im Mittelfeld. Er verfügt über internationale Erfahrung und aufgrund seiner Vielzahl an Bundesliga- und Zweitligaspielen über die nötige Qualität und Routine, um uns sofort weiterzuhelfen", fasst VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter das Profil Hooglands zusammen.

Hoogland selbst freut sich über die Rückkehr ins Revier: "Das Ruhrgebiet ist meine Heimat, deshalb freue ich mich ganz besonders, dass es mit dem VfL geklappt hat. Ich habe gute Gespräche mit Christian Hochstätter geführt, der mich vom neuen Konzept des VfL überzeugt hat. Mit der Art Fußball zu spielen, die Trainer Gertjan Verbeek vorgibt, kann ich mich identifizieren. Diesen Weg möchte ich mitgehen."