Heidenheim/Saarbrücken - Der 1. FC Heidenheim hat in der 3. Liga Kontakt zu den Aufstiegsplätzen geknüpft, der 1. FC Saarbrücken dagegen erneut gepatzt. Heidenheim gewann am 25. Spieltag, an dem am Samstag sieben von neun Spiele wegen Schnee und Eis abgesagt worden waren, gegen den SV Babelsberg 5:0 (1:0).

Damit machte der 1. FC einen Sprung vom achten auf den dritten Platz und verkürzte mit 36 Punkten den Rückstand auf den Tabellendritten Jahn Regensburg zunächst auf einen Zähler. Das Team von Trainer Frank Schmidt überflügelte auch die Saarbrücker (35), die nicht über ein 0:0 gegen den VfB Stuttgart II hinauskamen und damit seit vier Spielen auf einen Sieg warten.

Erstmals für Heidenheim traf Michael Thurk. Der bei Bundesliga-Aufsteiger FC Augsburg aussortierte und in der Winterpause gewechselte Angreifer erzielte nach den Toren von Tim Göhlert (16.), und Marc Schnatterer (49.) per Freistoß das 3:0 (51. ). Babelsberg hatte unmittelbar vor Thurks Treffer Ronny Surma verloren, der wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Danach sorgten Christian Sauter per Foulelfmeter (54.) und Patrick Mayer (59.) für die weiteren Treffer der Gastgeber.