Markus Thorandt wurde am gestrigen Dienstag (6. Oktober) in Basel von Dr. Bernhard Segesser an der Achillessehne operiert.

Dabei wurde dem Innenverteidiger auch ein Nerv entfernt, der die Ursache für die Schmerzen war. "Ich bin froh, dass die Sache jetzt klar ist und ich es hinter mir habe", so Thorandt. Bereits einen Tag nach der Operation begann der Abwehrspieler mit seinem Reha-Programm. Am Sonnabend wird er nach Hamburg zurückkehren. Wie lange der 28-Jährige ausfallen wird, ist derzeit noch offen.

Derweil sind Marcel Eger und Fabian Boll, beide derzeit angeschlagen, wieder auf dem Weg der Besserung und konnten einen Fitnesstest über die volle Distanz durchhalten. Davidson Drobo-Ampem dagegen konnte mit einer hartnäckigen Adduktorenverletzung nicht einsteigen.