Heidenheim - Am Freitag, den 28. August 2015, begaben sich 39 TEUFELSBANDEN-Kids und ihre Betreuer auf den Weg nach Heidenheim. Vor Ort war neben dem Besuch des Spiels 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Heidenheim 1846 auch die Besichtigung des Schloss Hellenstein sowie des Wildparks, die sich beide in unmittelbarer Nähe der Voith-Arena befinden, geplant.

Die Ankunft verzögerte sich allerdings, aufgrund der Verkehrslage, sodass die TEUFELSBANDE erst um 17.15 Uhr an der Arena eintraf. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Im Bus zogen die Kids noch ihre letzten Fanutensilien an und rollten die mitgebrachten Fahnen aus. Gut gelaunt stiegen sie anschließend lauthals singend aus dem Bus und zogen so voller Vorfreude ins Stadion ein. Die Stimmung der Kids sorgte bei den anderen FCK-Fans für Begeisterung und verschaffte ihnen auch Sympathien bei den Heimfans.

Gemeinsame La-Ola-Welle

Nachdem die Kids sich noch einmal mit einer Bratwurst gestärkt hatten, rückte auch endlich das Highlight der Fahrt immer näher. Gemeinsam mit rund 25 Kids der PAULE BANDE, dem offiziellen KidsClub des 1. FC Heidenheim 1846, traf man sich kurz vor Spielbeginn am Feuerwehrtor der Voith-Arena, um eine Ehrenrunde auf dem Spielfeld zu gehen. Dabei schwenkten alle Kids eifrig ihre Fahnen und wurden vom FCH Maskottchen, dem Bären Paule, begleitet. Gemeinsam mit dem Stadionsprecher des FCH begrüßte man alle Heim- und Gästefans auf den einzelnen Tribünen mit einer 'La-Ola-Welle' und die Kids brachten damit bereits vor Spielbeginn die 15.000 Fans in Stimmung.

Anschließend ging es für alle Kids schnell in die jeweiligen Blöcke in der Voith-Arena und das Spiel konnte beginnen.