Sie sind aus den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga nicht mehr wegzudenken: die Kids Clubs, in denen sich die Vereine um ihre jüngsten Anhänger mit pädagogischen, sozialen und sportlichen Angeboten kümmern.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich seit der Saison 2009/10 in Kaiserslautern die "Teufelsbande" oder in Paderborn der "SCP Kids Club" etabliert – und beide Clubs haben sich schon in Paderborn getroffen.

Gemeinsam Fähnchen gebastelt

Zum Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn 07 am Sonntag, 30. August 2009, organisierte der 1. FC Kaiserslautern erstmals eine Auswärtsfahrt für die Mitglieder des neuen FCK-Kinderclubs. Etwa 30 Kids stiegen um 6 Uhr morgens in den Bus Richtung Ostwestfalen.

In Paderborn wurden die FCK-Kids im Paderborner Kinderclub herzlich empfangen. Gemeinsam mit den kleinen blau-schwarzen Fans bastelten sie Fähnchen für die anstehende Partie. Die Gastgeber hatten für ausreichend Verpflegung gesorgt, den Gästen sollte es an nichts fehlen.

Eigenes Lied für SCP Kids Club

Während des Spiels des FCK gegen den SC Paderborn herrschte im Kinderblock super Stimmung. Die Mädchen und Jungen der Paderborner präsentierten vor dem Heimspiel im Stadion sogar einen neuen Kids-Club-Song.

Gemeinsam mit Maskottchen Holli sangen sie kräftig mit, als das Lied über die Lautsprecher ertönte. Schon knapp 100 Kinder gehören dem Club der ganz jungen SCP-Anhänger mittlerweile an.

Lunch-Pakete für "Teufelsbande"

Im Rahmen des Stadionprogramms tauschten die beiden Kinderklubs abschließend Schals und Wimpel der jeweiligen Vereine aus. Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in der Energieteam Arena machten sich 30 glückliche Kinder wieder auf den Rückweg nach Kaiserslautern.

Die Verpflegung kam direkt vom Paderborner Kinderclub, der extra für seine kleinen Gäste Lunch-Pakete gerichtet hatte. Kids und Eltern waren begeistert von der ersten Auswärtsfahrt der Teufelsbande und die Nachfragen zur nächsten Auswärtsfahrt ließen nicht lange auf sich warten.

Paderborn kooperiert mit Stiftung Jugendfußball

Der SC Paderborn baut sein Angebot für den SCP Kids Club unterdessen weiter aus. Neben zahlreichen Förderern konnte der SCP auch die Stiftung Jugendfußball (SJF) mit Sitz an der Universität Paderborn als Contentpartner gewinnen. Seit 2001 entwickelt die SJF Projekte und Inhalte rund um den Fußball mit jungen Menschen. Dabei steht die Fußballentwicklung genauso im Fokus wie die Entwicklung junger Menschen durch Fußball.

Mit eigenen Projekten (FD21.de, soccersense, Netzwerk Straßenfußball) und Körperschaften (streetfootballworld gGmbH, FD21gGmbH) agiert die Stiftung mit modernen Methoden und Konzepten bundesweit und global in all den Handlungsfeldern von Kindern und Jugendlichen, in denen Fußball stattfindet (Schule, Straße, Verein, Bolzplatz). Für den SCP Kids Club werden Inhalte auf die Bedürfnisse von jungen Fußballfans angepasst und neu entwickelt.

Stefan Kusche