Sportchef Gerhard Poschner hat große Ziele und will mit 1860 München in die Bundesliga. Helfen soll dabei ein Quintett aus hochkarätigen Neuzugängen
Sportchef Gerhard Poschner hat große Ziele und will mit 1860 München in die Bundesliga. Helfen soll dabei ein Quintett aus hochkarätigen Neuzugängen
2. Bundesliga

Der Aufstieg ist das Ziel

München - Beim TSV 1860 München soll alles anders werden. Mal wieder. Denn in der Vorsaison haben die „Löwen“ mit Platz 7 wie schon häufig zuvor die Rückkehr in die Bundesliga verpasst. Zwar schnupperten die 60er kurz vor der Winterpause an den Aufstiegsplätzen, doch erneut machte eine längere Schwächephase alle Hoffnungen auf den großen Coup zunichte.

Der Verein reagierte und trennte sich frühzeitig von wichtigen Entscheidungsträgern. Gerhard Poschner wurde als neuer Sportchef geholt und hatte nach der Vertragsauflösung mit Trainer Alexander Schmidt gleich die Aufgabe, sich um einen neuen Coach zu kümmern. Mit der Verpflichtung ließ sich Poschner viel Zeit und überraschte dann mit der Vorstellung von Ricardo Moniz.

Doch Poschner verfolgt ein klares Ziel. Der „ambitionierte Riese“, so Poschner, soll wieder zurück in die Beletage des deutschen Fußballs. Und das mit wohlüberlegten Schritten. Ob der Umbruch im Kader dazu passt, wird sich zeigen. Viele Fans sind noch skeptisch, doch spätestens mit Saisonbeginn wird die Euphorie unter den „Löwen-Anhängern wieder entfacht sein.

"Löwen" auf der Achterbahn

Ein Sextett weckt Hoffnungen

Aus Barcelonas Reserve in die Verantwortung

Schussgewaltige Dauerbrenner