Bochum - Trotz eines finanziell lukrativen Angebotes aus England wird der VfL Bochum 1848 seinen Angreifer Chong Tese in der laufenden Transferperiode nicht abgeben.

Das hat die Vereinsführung in Absprache mit Cheftrainer Friedhelm Funkel am Donnerstag, 4. August, entschieden.

Zehn Treffer in 25 Spielen

Chong Tese war im Sommer 2010 vom japanischen Erstligisten Kawasaki Frontale an die Castroper Straße gewechselt und hatte einen Vertrag bis 2012 mit der Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

In der vergangenen Spielzeit hat der nordkoreanische Nationalspieler 25 Zweitligaspiele für den VfL bestritten, in denen er 10 Treffer und 3 Vorlagen beisteuerte. "Chong Tese ist ein wichtiger Spieler für uns. Wir haben ehrgeizige Ziele in der Zukunft, die wir zusammen mit ihm erreichen wollen", erklärt VfL-Sportvorstand Jens Todt.