Duisburg und Rostock trennen sich im Montagsspiel mit einem Unentschieden. bundesliga.de fasst die Ergebnisse des 1. Spieltages zusammen.

MSV Duisburg - FC Hansa Rostock 2:2 (1:1)

Zum Abschluss des 1. Spieltages der 2. Bundesliga trennen sich der MSV Duisburg und der FC Hansa Rostock mit einem 2:2-Unentschieden.

Die "Zebras" konnten die Partie trotz zweimaliger Führung nicht für sich entscheiden. Hansa untermauerte damit seinen Ruf als Angstgegner und ist nunmehr seit sieben Spielen gegen die Duisburger ungeschlagen.




1. FC Nürnberg - FC Augsburg 2:1 (1:0)

Absteiger 1. FC Nürnberg ist seiner Favoritenrolle in der 2. Bundesliga am 1. Spieltag gerecht geworden. Die Mannschaft von Trainer Thomas von Heesen feierte zum Saisonauftakt einen glücklichen, aber nicht unverdienten 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Augsburg und belegte ihre Ambitionen auf den sofortigen Wiederaufstieg.




FC Ingolstadt - SpVgg. Greuther Fürth 3:2 (2:1)

Aufsteiger FC Ingolstadt 04 ist furios in die 2. Bundesliga gestartet. Der Neuling feierte zum Auftakt einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth und setzte sich gleich an die Tabellenspitze. Die Partie bot jede Menge Spannung, unter anderem fielen drei Tore in vier Minuten.




SC Freiburg - 1860 München 2:1 (1:1)

Der SC Freiburg hat seine Aufstiegsambitionen bereits beim Saisonauftakt der 2. Bundesliga untermauert. Die Breisgauer, die in der vergangenen Spielzeit den 5. Platz belegt hatten, setzten sich mit 2:1 (1:1) gegen den TSV 1860 München durch.




Rot Weiss Ahlen - FSV Frankfurt 1899 2:1 (0:0)

Rene Müller hat Rot Weiss Ahlen zwei Jahre nach dem Abstieg eine erfolgreiche Rückkehr in die 2. Bundesliga beschert. Der Joker erzielte beim 2:1 (0:0)-Erfolg der Ahlener im Aufsteiger-Duell gegen den FSV Frankfurt neun Minuten vor dem Ende den Siegtreffer .




TuS Koblenz - Rot-Weiß Oberhausen 3:0 (2:0)

Die TuS Koblenz hat die aus der vergangenen Saison mitgebrachte Bürde des Punktabzugs bereits nach dem 1. Spieltag abgelegt. Die Koblenzer, die wegen eines Lizenzvergehens mit dem Abzug von drei Zählern bestraft wurden, setzten sich zum Auftakt der 2. Bundesliga 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen durch.




1. FSV Mainz 05 - 1.FC Kaiserslautern 3:3 (3:0)

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Südwest-Derby beim 1. FSV Mainz 05 trotz eines 0:3-Rückstandes zur Pause noch ein 3:3 erzielt und dem neuen Mainzer Trainer Jörn Andersen damit einen erfolgreichen Punktspiel-Einstand am Bruchweg verdorben. Nach dem mäßigen 2:1 nach Verlängerung im DFB-Pokal beim Regionalligisten Babelsberg gaben die Rheinhessen zum Meisterschaftsstart der 2. Fußball-Bundesliga den scheinbar sicheren Sieg noch aus der Hand, da FCK-Trainer Milan Sasic im Doppel-Torschützen Erik Jendrisek (70. und 71.) den idealen Joker eingewechselt hatte.




Alemannia Aachen - SV Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1)

Neuzugang Lukasz Szukala hat Alemannia Aachen einen optimalen Start in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga beschert. Der ehemalige Münchner erzielte in der 58. Minute den Siegtreffer zum 2:1 (1:1) für das Team von Trainer Jürgen Seeberger gegen den SV Wehen Wiesbaden. Benjamin Auer, der vom VfL Bochum zum Tivoli gewechselt ist, erzielte den ersten Treffer der neuen Saison.




FC St. Pauli - VfL Osnabrück 2:2 (2:1)

Der FC St. Pauli und der VfL Osnabrück teilen sich zum Auftakt beim 2:2 (2:1) die Punkte. Dabei geben die Hamburger einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand. Am Millerntor war jede Menge Unterhaltung geboten: Viele Tore, ein Elfmeter, ein Platzverweis und ein schnelles Jokertor.