Sandhausen - Der SV Sandhausen hat sich die Dienste von Dominik Stolz gesichert, der zuletzt bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth unter Vertrag stand. Der 25-Jährige unterzeichnete beim Zweitligisten ein Arbeitspapier mit einer Laufzeit von einem Jahr mit Option. „Er will bei uns den nächsten Schritt machen, worüber wir natürlich sehr froh sind“, sagt SVS-Geschäftsführer und Sportlicher Leiter Otmar Schork.

Stolz hat bei den Oberfranken in 34 Regionalliga-Partien mit 23 Toren auf sich aufmerksam gemacht. Das ist der beste Wert aller fünf Regionalligen vergangene Spielzeit. Der offensive Mittelfeldspieler wurde unter anderem in der Jugend des 1. FC Nürnberg ausgebildet und kam über die Stationen SpVgg Ansbach, Greuther Fürth II, SV Seligenporten nach Bayreuth. Nach einem Jahr in Bayreuth sucht die Offensivkraft in der Kurpfalz die Herausforderung im Unterhaus.