Großer Jubel bei Sandhausen über Knippings Führungstreffer - imago/Jan Huebner
Großer Jubel bei Sandhausen über Knippings Führungstreffer - imago/Jan Huebner
2. Bundesliga

SV Sandhausen mit dem Befreiungsschlag gegen den VfL Bochum

Sandhausen - Der SV Sandhausen hat im Keller der 2. Bundesliga einen Befreiungsschlag landen können. Beim 3:0 (0:0)-Erfolg über den VfL Bochum steigerten sich die Sandhäuser nach der Pause deutlich und gewannen am Ende verdient gegen dezimierte Bochumer.

>>> Etwas verpasst? #SVSBOC hier im Liveticker nachlesen!

Tim Knipping (54.), Andrew Wooten (75.) und Fabian Schleusener (90.) trafen für die Gastgeber vor 5524 Zuschauern. Durch den Sieg hielt Sandhausen im Tabellenkeller Anschluss an das rettende Ufer. In der 85. Minute sah der eingewechselte Bochumer Silvere Ganvoula nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Hier trifft Wooten zum 2:0 - imago/DeFodi

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der VfL Bochum, der die vergangenen drei Duelle mit dem SV Sandhausen gewonnen hatte, war zu Beginn das spielbestimmende Team. Winter-Neuzugang Simon Zoller, Sidney Sam, Tom Weilandt und Lukas Hinterseer verpassten nacheinander die Führung. Sandhausen konnte defensiv zwar dagegenhalten. In der Offensive lief im Team von Trainer Uwe Koschinat aber nur wenig zusammen.

>>> Aufstellungen, Spielschema und Statistiken

Bis zur Halbzeit kamen dann auch die Gäste nur noch selten in aussichtsreiche Schusspositionen, Sam verfehlte das Ziel kurz vor dem Halbzeitpfiff aber nur knapp (45.+1). "Bei uns ist eine gewisse Verunsicherung zu spüren", sagte Sandhausens Sport-Geschäftsführer Otmar Schork in der Pause bei Sky. Knipping nach einer Ecke von Rurik Gislason und Wooten nach einem Konter sorgten aber für spürbar mehr Selbstvertrauen. Schleusener machte dann den Deckel drauf.

SID

Weitere Bilder des Spiels

Ganvoula fliegt mit Rot nach einer Tätlichkeit vom Feld - imago/foto2press
Kampfbetontes Spiel in Sandhausen: Hier behauptet Hinterseer den Ball gegen Dieckmeier und Knipping - imago/foto2press
Sandhausen offensiv eher mau, hier entwischt aber Förster Bochums Tesche - imago/Jan Huebner
Zoller bekommt es immer wieder mit Taffertshofer zu tun - imago/foto2press