Starke Leistung: Sandhausens Behrens erzielt einen Doppelpack - © imago images/Zink
Starke Leistung: Sandhausens Behrens erzielt einen Doppelpack - © imago images/Zink
2. Bundesliga

3:2 - Sandhausen belohnt sich spät gegen Fürth

Mit einem Treffer in letzter Minute hat sich der SV Sandhausen nach einer engagierten Schlussoffensive gegen die SpVgg Greuther Fürth mit einem 3:2-Sieg belohnt. Joker Aziz Bouhaddouz erzielte den entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit. Zuvor hatte Doppelpacker Kevin Behrens jeweils die Fürther Führungen durch Julian Green und Branimir Hrgota ausgeglichen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga und jede Woche gewinnen

Fürth war von Beginn an das bessere Team: Sebastian Ernst und Maximilian Wittek scheiterten mit ihren Schüssen aus der zweiten Reihen noch knapp (6., 7.). Nach einem Kopfball von Havard Nielsen musste SVS-Keeper Martin Fraisl schon per Glanzparade klären (12.) Eine direkte Freistoßmöglichkeit aus 18 Metern ließ sich Julian Green dann aber nicht nehmen und hämmerte das Leder satt unter die Latte zum 1:0 (14.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Erst nach knapp einer halben Stunde wurde Sandhausen durch einen Kopfball von Kevin Behrens gefährlich, der das Spielgerät nach einer Ecke jedoch nicht drücken konnte (28.). Doch die Hausherren waren nun besser im Spiel. Nach einem Konter setzte Behrens den Ball nur knapp am Tor vorbei (33.). Auch Julius Biada hätte nach mustergültiger Flanke von Dennis Diekmeier per Kopf ausgleichen können (42.)

Nach einem erneuten Konter der Hausherren riss Green Biada im Strafraum um. Keine Zweifel: Schiedsrichter Johann Pfeifer entschied auf Strafstoß. Behrens ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte unhaltbar (45+1).

Diekmeier vs. Keita-Ruel: Intensives Duell zwischen Sandhausen und Fürth - imago images/foto2press

>>> Was verpasst? #SVSSGF zum nachlesen im Liveticker

Sandhausen kam zwar druckvoll aus der Pause, die erste Chance hatten jedoch die Gäste durch Nielsen, der mit einem Drehschuss an Fraisl scheiterte (49.). Wenig später hebelte abermals Nielsen mit herrlichen Vertikalpass die gesamte SVS-Verteidigung aus und schickte Branimir Hrgota in die Box, der nur noch einschieben musste (52.).

Die Hausherren antworteten erneut durch den starken Behrens, der knapp über die Latte köpfte (58.). Der Sandhäuser Stürmer belohnte seine Leistung dann in der 64. Minute, als er nach einer Ecke als einziger hochsprang und zum Doppelpack einnickte. Joker Mario Engels hatte für Sandhausen schließlich noch die Führung auf dem Fuß scheiterte jedoch am Fürther Keeper Burchert (85.). Der ebenfalls eingewechselte Aziz Bohaddouz köpfte den Ball schließlich noch an den Fürther Pfosten, so dass die Gäste am Ende mit dem Remis gut bedient waren (89.).

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

Branimir Hrgota schiebt zum 2:1 ein - imago images/Zink