Sandhausen - Gegen eine Buchener Stadtauswahl führte der SVS bereits zur Halbzeit mit 12:0 und schraubte das Ergebnis in der Endphase noch weiter nach oben. In der unterhaltsamen Partie markierte Kapitän Frank Löning vier Treffer, jeweils zwei Mal waren Nico Klotz, Nicky Adler, Simon Tüting, Kristjan Glibo sowie Marco Pischorn erfolgreich. Die restlichen Tore steuerten David Ulm, David Blacha und Julian Schauerte bei.

"Der Sinn und Zweck der drei Testpartien innerhalb drei Tagen wurde erfüllt. Alle einsatzfähigen Spieler haben sich gut bewegt, es fielen insgesamt 55 Tore, sodass es nie einen Stillstand trotz großem Vorsprung gab", sagte SVS-Trainer Gerd Dais.

Zwei Ausfälle



Einzig zwei Ausfälle trüben die Stimmung. Neben Regis Dorn wird auch Alexander Riemann für etwa drei Wochen fehlen. Er musste in Heidelberg am vergangenen Freitag nach einer Blindarmentzündung schnell operiert werden. Tim Danneberg hingegen macht Fortschritte bei seinen REHA-Maßnahmen und Marcel Kandziora wird in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

SVS-Aufstellung: Kühn (46. Hiegl), Schauerte (46. Falkenberg), Schulz (46. Morena), Kittner (46. Pischorn), Achenbach (46. Halfar), Fiesser (71. Schauerte), Glibo (46. Tüting), Blacha