2. Bundesliga

1:0! Der SV Sandhausen bezwingt Fortuna Düsseldorf

whatsappmailcopy-link

Der SV Sandhausen hat am 3. Spieltag der 2. Bundesliga 1:0 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen. Janik Bachmann erzielte das Siegtor nur 45 Sekunden nach dem Seitenwechsel und bescherte dem SVS den zweiten Saisonsieg.

Bundesliga Match Facts

Jetzt beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag Preise gewinnen!

Luftzweikampf: de Wijs gegen Pulkrab - IMAGO/Oliver Zimmermann/IMAGO/foto2press

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Im Pokal hatte Alois Schwartz etwas umgebaut (Ahmed Kutucu und Philipp Ochs für Matej Pulkrab und Christian Kinsombi), in der Liga ließ er im dritten Spiel zum dritten Mal dieselbe Startformation beim SV Sandhausen beginnen.

Etwas verpasst? #SVSF95 im Liveticker nachlesen

Tim Oberdorf, der Bruder von Deutschlands Vize-Europameisterin Lena Oberdorf, fiel auf Seiten von Fortuna Düsseldorf ebenso aus wie Marcel Sobottka. Im Vergleich zum letzten Ligaspiel, dem Sieg gegen Paderborn, rückten dafür Kristoffer Peterson und Jordy de Wijs in die erste Elf - beide waren auch im Pokal dabei, als Daniel Thioune hinten mit einer Dreierkette agieren ließ.

Düsseldorf dominiert

Fortuna Düsseldorf gewann bereits die ersten beiden Saisonspiele und wollte in Sandhausen den Traumstart in die neue Spielzeit perfekt machen. Die Anfangsphase begann robust mit vielen Fouls, die immer wieder das Tempo herausnahmen. Düsseldorf kombinierte sich zu Beginn vor allem über die linke Seite nach vorne und hatte so die erste Chance durch Shinta Appelkamp, dessen Schuss aus 16 Metern von Tom Trybull geblockt wurde (5.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Fortuna übernahm im weiteren Spielverlauf die Kontrolle, hatte zwei Drittel Spielanteile und mehr Torschüsse. Die beste Möglichkeit bis dahin hatte Dawid Kownacki, der aus 18 Metern zentral vor dem Tor abzog und SVS-Keeper Patrick Drewes mit einem Aufsetzer zur Parade zwang (23.).

Ganze 36 Minuten benötigte es, bis Sandhausen erstmals gefährlich in den Strafraum kam, Erik Zenga schoss den Ball links vor dem Tor aus spitzem Winkel aber weit drüber. Mit 8:1 Torschüssen und 64 Prozent Ballbesitz für Düsseldorf ging es dann in die Pause.

Blitztor bringt die Entscheidung

In der Halbzeitpause schien Alois Schwartz die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nur 45 Sekunden nach Wiederanpfiff ging Sandhausen in Führung: Okorji brachte den Ball scharf von links in den Strafraum, wo Janik Bachmann einen Schritt schneller als de Wijs war und den Ball im Fünfer direkt ins Tor schob (1:0, 46.). Der 26-Jährige hatte danach fünf Torbeteiligungen in den ersten vier Pflichtspielen der neuen Saison auf dem Konto.

Düsseldorf zeigte nach dem Rückstand direkt eine Reaktion, Kownacki (53.) und Klarer (54.) prüften Drewes aus guten Positionen. Dadurch, dass die Fortuna mehr investieren musste, hatte Sandhausen oft vorne Überzahl. So kamen Trybull (57.) und Christian Kinsombi (59.) zu Möglichkeiten, um auf 2:0 zu stellen.

In der Schlussphase stand Düsseldorfs komplette Offensive auf dem Feld, Trainer Daniel Thioune wollte mit allen Mitteln zumindest noch einen Punkt am Hardtwald holen. Sandhausen wehrte sich aber erfolgreich und sicherte sich drei Punkte. Durch das 1:0 feierte Sandhausen den zweiten Saisonsieg, während Düsseldorf den dritten Erfolg in Folge verpasste.