Zusammenfassung

  • Erster Saisonpunkt für Sandhausen.

  • Gislason zurück nach überstandener Verletzung.

  • Union Berlin bleibt ungeschlagen.

Sandhausen - Der SV Sandhausen erkämpft sich einen verdienten Punkt gegen den 1. FC Union Berlin. Damit holt sich der SVS den ersten Saisonpunkt, Union verspielt sich durch das 0:0-Unentschieden jedoch die Tabellenführung.

Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer wurde dem Anspruch eines Aufstiegskandidaten heute nicht gerecht. Sandhausen erwies sich als mutiger Gegner, der das Spiel lange kontrollierte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 5000 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald fand Sandhausen besser ins Spiel, Verunsicherung war trotz der misslichen Lage nicht zu spüren. Anders Berlin, das Selbstvertrauen vermissen ließ, spielerisch zu wenig bot und nach vorne kaum entschlossene Aktionen hatte.

>>> Etwas verpasst? #SVSFCU im Liveticker nachlesen!

Nach einem heftigen Rempler von Unions Florian Hübner an Fabian Schleusener (17.) verweigerte Schiedsrichter Timo Gerach (Landau) Sandhausen einen möglichen Elfmeter. Kevin Behrens (33./53.) hatte die Führung für die Hausherren auf dem Fuß. Die beste Chance zum Auswärtssieg ließ Grischa Prömel ungenutzt (81.).

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Prömel und Förster liefern sich packende Zweikämpfe im Mittelfeld.
Prömel und Förster liefern sich packende Zweikämpfe im Mittelfeld. © imago / Jan Huebner