Zusammenfassung

  • Die Lilien feiern den ersten Dreier nach sechs Spielen ohne Sieg

  • Fürth verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

  • Das Team von Damir Buric verliert erstmals nach zuletzt vier Siegen

Darmstadt - Darmstadt 98 hat zum Auftakt des 11. Spieltages den Tabellenzweiten Greuther Fürth mit 2:0 (1:0) geschlagen und sich fürs erste aus der Abstiegsregion befreit.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Die Treffer vor 15.000 Zuschauern im Merck-Stadion am Böllenfalltor erzielten Tobias Kempe (23.) und der erst im Sommer aus Fürth gekommene Serdar Dursun (76.)..

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Darmstadt startete vor 14.050 Zuschauern im fast ausverkauften Merck-Stadion am Böllenfalltor etwas engagierter in die Begegnung. Die glückliche Führung der Gastgeber gelang unter kräftiger Mithilfe von Fürth-Torwart Sascha Burchert. Dem Kleeblatt-Kapitän rutschte ein ungefährlicher Schuss von Kempe durch die Handschuhe und unter dem Körper unglücklich ins Tor.

"Mit der heutigen Leistung haben wir die Messlatte für die kommenden Spiele ein wenig höher gelegt, da wollen wir daran anknüpfen." Dirk Schuster, Trainer Darmstadt 98

>>> Was verpasst? #D98SGF im Liveticker nachlesen!

Die Fürther erarbeiteten sich in der Folge einige Chancen, wurden aber kaum zwingend. Trotz der statistischen Stärke im zweiten Durchgang - die Mittelfranken erzielten 15 ihrer 16 Treffer nach der Halbzeitpause - taten sich die Gäste schwer. In der Schlussphase sorgte Dursun gegen seine ehemaligen Mitspieler nach idealer Vorarbeit von Joevin Jones für die Entscheidung.

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken