Serdar Dursun ist zur Stelle und macht das 2:2 für Darmstadt - © Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media
Serdar Dursun ist zur Stelle und macht das 2:2 für Darmstadt - © Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media
2. Bundesliga

SV Darmstadt 98 kann gegen den Hamburger SV zwei Mal ausgleichen

Der Hamburger SV hat den ersten Auswärtssieg seit Ende August verpasst. Trotz zweimaliger Führung trennten sich die Hamburger 2:2 (2:1) vom SV Darmstadt 98. Dennoch überwintern die Hanseaten auf dem zweiten Tabellenplatz. Darmstadt hingegen konnte sich ein wenig von den Abstiegsplätzen distanzieren.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga und jede Woche gewinnen

Vor rund 14.875 Zuschauern am ausverkauften Böllenfalltor brachte Lukas Hinterseer (18.) den Hamburger SV mit 1:0 in Führung. Serdar Dursun (32.) besorgte den Ausgleich für den SV Darmstadt 98, bevor Bakery Jatta (45.) die Hanseaten noch vor der Pause erneut nach vorne schoss. Doch Dursun konnte kurz nach dem Wechsel für den 2:2-Ausgleich sorgen. (58.)

>>> Etwas verpasst? #D98HSV im Liveticker nachlesen

Der HSV geht in Führung: Lukas Hinterseer (Mitte links) drückt den Ball per Kopf zum 1:0 ins Netz. - Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images

>>> Herbstfinale 2019: Ein wilder Endspurt

Dieter Hecking hatte seine Mannschaft auf zwei Positionen im Vergleich zur Vorwoche geändert. Für den verletzten Kapitän Aaron Hunt bekam Adrian Fein seine Chance, zudem war Sonny Kittel für Jeremy Dudziak wieder im Team. Die Gäste waren von Beginn an das spielerisch bessere Team, erarbeiteten sich mehrere kleine Möglichkeiten. Nach einer starken Flanke von Khaled Narey von der rechten Seite war dann Hinterseer, der erstmals als Kapitän auflief, per Kopf zur Stelle und brachte den HSV in Führung.

>>> Aufstellungen, Spielschema, Statistiken

Danach aber drehten die Gastgeber auf, pressten früher und konnten sich selbst einige Chancen erarbeiten. Folgerichtig fiel der Ausgleich als Marvin Mehlem den Ball perfekt von links in die Mitte brachte, wo Dursun am Fünfer nur noch den Fuß hinhalten musste. Darmstadt war nun dran und bestimmte die Partie. Doch der HSV schlug eiskalt zurück. Tim Leibold zirkelte kurz vor der Pause einen Freistoß aus rund 25 Metern an den rechten Pfosten, Jatta musste nur noch den Fuß hinhalten und drückte den Abpraller zum 2:1 ins Netz.

Die Lilien schlagen zurück: Serdar Dursun macht das 1:1 - Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media

>>> Alle Tore und Highlights im Konferenz-Liveticker

Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Darmstadt agierte offensiver und kam folgerichtig zum Ausgleich. Nach einem langen Ball nach vorne zog Tobias Kempe aus 22 Metern ab. HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes, der selbst drei Jahre für die Lilien gespielt hatte, konnte den Ball nur zur Seite abklatschen lassen - und da war wieder Dursun zur Stelle und schoss zum 2:2 ein. Knapp 20 Minuten später jubelten dann wieder die Hamburger, aber zu früh. Rick van Drongelen hatte einen Tag nach seinem 21. Geburtstag nach einer Ecke eingeköpft. Doch Jatta stand zuvor im Abseits, weshalb der Treffer nach Rücksprache mit dem Video-Assistenen zurückgenommen wurde. Zuvor hatte schon Hinterseer (75.) die Riesenchance verpasst, als er vier Meter vor dem leeren Tor am Ball vorbeitrat.

Von Tobias Schild

Und wieder ist der HSV da. Bakery Jatta staubt nach einem Freistoß an den Pfosten ab - Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media