Krajnc köpft halbrechts ins Tor. Schuhen ist noch leicht am Ball, kann den Einschlag aber nicht verhindern - © Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media
Krajnc köpft halbrechts ins Tor. Schuhen ist noch leicht am Ball, kann den Einschlag aber nicht verhindern - © Joaquim Ferreira via www.imago-images.de/imago images/HMB-Media
2. Bundesliga

2:1 beim SV Darmstadt 98! Fortuna Düsseldorf entführt drei Zähler bei den Lilien

Fortuna Düsseldorf hat sein Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 mit 2:1 (1:1) für sich entschieden. Durch den Dreier halten sich die Rheinländer noch eine Restchance auf den Aufstieg offen. Auf Platz fünf stehen sie sieben Zähler hinter Fürth (Rang drei). Darmstadt bleibt auf Platz zwölf.

Bundesliga Match Facts

Die Treffer im Merck-Stadion am Böllenfalltor steuerten Luka Krajnc und Dawid Kownacki für die Gäste (20./62.) sowie Serdar Dursun für die Hausherren bei (37.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Beim SV Darmstadt 98 musste Cheftrainer Markus Anfang aufgrund der fünften Gelben Karte von Victor Palsson einmal tauschen. Der Isländer wurde durch Fabian Schnellhardt im Mittelfeldzentrum ersetzt. Bei Fortuna Düsseldorf fehlte Stürmer Kenan Karaman wegen einer Corona-Infektion. Zudem tauschte Chefcoach Uwe Rösler in der Innenverteidigung: Luka Krajnc spielte für Kevin Danso von Beginn an.

Die Hereinnahme des Slowenen Krajnc sollte sich für die Rheinländer auszahlen: Nachdem in der Anfangsphase relativ wenig geschah, bekamen die Gäste in der 20. Spielminute einen Eckball von der rechten Seite. SVD-Keeper Marcel Schuhen versuchte lautstark die Zuordnung zu dirigieren, die Hausherren wirkten bei der Ecke unkonzentriert. Folgerichtig landete die einmal auf dem Boden aufkommende Ecke von Jakub Piotrowski bei Marcel Sobottka, der per Kopf auf Krajnc verlängerte. Der Innenverteidiger köpfte halbrechts unten ein - 1:0 Düsseldorf!

Wenige Minuten später zog Marvin Mehlem für die Hessen aus zentraler Position ab. F95-Keeper Florian Kastenmeier wehrte den zu zentralen Schuss zur Ecke ab (25.). Unmittelbar danach musste Andre Hoffmann verletzungsbedingt bei der Fortuna vom Platz. Danso ersetzte ihn (26.). Fortan investierten die Hausherren mehr für die Offensive. Erich Berko schoss Düsseldorfs Kapitän Adam Bodzek aus kurzer Distanz an den linken Ellbogen. Die Lilien reklamierten lautstark Elfmeter. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Tobias Reichel blieb stumm. Es lag keine unnatürliche Armbewegung bei Bodzek vor, die Distanz war ebenfalls zu kurz - kein Elfmeter (34.)!

Kurz darauf bekamen die Darmstädter ihren Strafstoß: Berko steckte am Sechzehner auf Dursun durch, der Deutsch-Türke hakte links neben dem Fünfer klug bei Kastenmeier ein, der den Mittelstürmer klar traf. Nach kurzem Check durch die Video-Assistentin Bibiana Steinhaus blieb es bei der Elfmeterentscheidung. Der Gefoulte trat selbst an und glich für die Hessen aus. Kastenmeier ahnte die Ecke, verhinderte den Einschlag jedoch nicht (37.)!

>>> Etwas verpasst? #D98F95 im Liveticker nachlesen

Peterson gegen Skarke im 1-gegen-1 - Florian Ulrich via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Die Lilien führten sich gut in den zweiten Durchgang ein. In Person von Berko, der Kownacki vor dem Sechzehner den Ball durch aggressives Gegenpressing wegschnappte, gab es den ersten Abschluss nach Wiederbeginn. Kastenmeier parierte jedoch sicher (46.). Rund eine Viertelstunde später unterlief Matthias Zimmermann ein haarsträubender Fehlpass am eigenen Strafraum in die Füße von Tim Skarke. Der SVD-Offensivmann scheiterte allerdings aus kurzer Distanz am Gäste-Torhüter (61.).

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Unmittelbar danach stellten die ganz in Rot gekleideten Gäste auf 2:1! Immanuel Höhn spielte einen ungenauen hohen Ball auf die rechte Spielfeldseite, wo sich Leonardo Koutris die Kugel schnappte und nach innen zog. Zentral vor dem Strafraum sah er Kownacki frei stehen. Der Pole suchte sich eine Ecke aus und zwirbelte das Spielgerät mit Auge und Gefühl an Höhn vorbei halbrechts ins Tor (62.). Auf der anderen Seite feuerte Schnellhardt einen Schuss ab, den Kastenmeier an die Latte lenkte (64.)!

>>> Alle Statistiken zu #D98F95

In der Schlussphase machte die Fortuna den Sack nicht zu, sodass es noch ein wenig hektisch wurde. Einmal blieb Felix Klaus nach einem Pass von Kristoffer Peterson an Fabian Holland hängen (76.). Beim zweiten Mal verpasste er Petersons scharfe Hereingabe ganz knapp (79.). Darmstadt köpfte noch durch Dursun gefährlich aufs Tor, Kastenmeier war aber wieder zur Stelle. Beim Versuch des Nachschusses rettete Rouwen Hennings vor Mathias Honsak. Die Fortuna brachte das 2:1 über die Zeit, ein Unentschieden wäre für die Lilien nicht unverdient gewesen.