Darmstadt - Der 1. FC Köln hat zumindest vorübergehend den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga perfekt gemacht. Beim SV Darmstadt 98 gelang den Geißböcken ein 3:0 (0:0)-Erfolg. Simon Terodde (55.) traf mit seinem 17. Saisontor zum 1:0 für die Kölner. Abwehrspieler Rafael Czichos (66.) und Angreifer Jhon Cordoba (70.) machten alles klar. Die ersten beiden Treffer bereitete der Österreicher Louis Schaub vor.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Der FC zog durch den Dreier mit 27 Punkten am bisherigen Spitzenreiter Hamburger SV aufgrund der besseren Tordifferenz vorbei. Der HSV trifft am Montag im Spitzenspiel auf Verfolger Union Berlin. 

In Darmstadt wurden die Rheinländer vom Zweitliga-Alltag wieder eingeholt. Vom Kölner Offensiv-Fußball beim 8:1-Kantersieg gegen Dynamo Dresden war bei den Lilien zunächst nicht viel zu sehen. Die Rheinländer taten sich schwer, die Gastgeber hielten am mit 17.400 Zuschauern ausverkauften Böllenfalltor mit Kampfstärke und Laufbereitschaft dagegen. Darmstadts Erfolgsserie von sieben Punkten aus drei Spielen war vor der Länderspielpause durch das 0:1 in Bochum zu Ende gegangen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

FC-Trainer Markus Anfang musste in seiner Startformation kurzfristig eine Änderung vornehmen. Nationalspieler Jonas Hector verletzte sich beim Warmmachen und musste durch Jannes Horn ersetzt werden. Als Kapitän der Gäste fungierte Marco Höger.

"In der ersten Halbzeit war es kein gutes Spiel von uns. Da war Darmstadt aggressiv, hat uns hoch angelaufen und eine Vielzahl der Zweikämpfe gewonnen." Markus Anfang (Trainer 1. FC Köln)

>>> Etwas verpasst? #D98FCM im Liveticker nachlesen!

Vor dem Acht-Tore-Spiel gegen Dresden hatte es für Köln vier Partien ohne Sieg gegeben. In Darmstadt hatte der Aufstiegsaspirant in der ersten Halbzeit Probleme. Für die beste Chance in der ersten Hälfte sorgte Jhon Cordoba mit einem Kopfball ans Außennetz nach Flanke von Marcel Risse (28.).

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Nach der Pause drehte der FC aber auf. Zunächst köpfte Simon Terodde eine scharfe Schaub-Flanke aus kurzer Distanz wuchtig ins rechte Eck, dann stocherte Czichios einen Eckball aus einem Meter über die Linie. Den Schlusspunkt setzte Jhon Cordoba, der einen missglückten Rückpass Richtung Heuer Fernandes erlief, den Torhüter umspielte und ins leere Tor einschob.