Hamburg - Der FC St. Pauli hat eine wichtige Personalie vom Tisch. Der bis 2013 laufende Vertrag von Chef-Scout
Stefan Studer wurde vorzeitig bis zum 30. Juni 2015 verlängert.

"Das ist ein Vertrauensbeweis für die sehr engagierte und gewissenhafte Arbeit, die Stefan Studer leistet", erklärte Sport-Chef Helmut Schulte. "Ihm ist kein Weg zu weit und er hat einen erstklassigen Überblick über die für unseren Club relevanten Ligen und Junioren-Nationalmannschaften. Seine große Qualität ist es, nicht nur Spieler zu empfehlen, sondern auch von Verpflichtungen abzuraten", so Schulte weiter.

"Die Philosophie des Clubs passt"

Auch Präsident Stefan Orth ist zufrieden mit der Zusammenarbeit. "Wir freuen uns sehr, mit Stefan einen absoluten Fachmann auf dieser Position zu haben. Durch sein gezieltes Scouting konnten wir bereits - wie es unserer Philosophie entspricht - viele junge, talentierte Spieler für den FC St. Pauli gewinnen."

Stefan Studer, der bereits seit 2009 als Chef-Scout für die "Braun-Weißen" tätig ist, freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen: "Mir macht es unheimlich viel Spaß für den Verein unterwegs zu sein. Die Zusammenarbeit mit den handelnden Personen ist sehr vertrauensvoll und zielorientiert. Die Philosophie des Clubs passt und ich sehe uns auf einem guten Weg."