Paderborn - Bei der Niederlage in Bochum (4:2) mussten die Paderborner am Samstag nicht nur mit leeren Händen nach Hause fahren. Zu allem Überfluss zog sich Innenverteidiger Christian Strohdiek eine Verletzung zu, die eine mehrwöchige Pause nach sich zieht.

Nach einem Check von Richard Sukuta-Pasu musste Christian Strohdiek bereits im ersten Durchgang den Platz verlassen.

Nach eingehender Untersuchung steht jetzt fest: Strohdiek hat sich eine Schultereckgelenksprengung zugezogen. Wie lange der Defensivspieler genau ausfällt, ist nur schwer zu prognostizieren. Aktuell gehen die SCP-Verantwortlichen von mehreren Wochen aus.