Im Rahmen der von der DFL Stiftung initiierten Kampagne "Strich durch Vorurteile" stellen alle 36 Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga ein soziales Projekt aus dem Umfeld vor. Der VfL Bochum hat folgende Initiative ausgewählt:

Im Rahmen des Thementages "Treffen der Generationen und Kulturen" am Oswald von Nell-Breuning-Berufskolleg sind insgesamt sechs Projekte geplant:

Treffpunkt der Generationen und Kulturen

Das „Treffen der Generationen“ ist ein Projekt, dass das Verständnis und die Toleranz zwischen den Generationen fördern soll. Es wird seit vielen Jahren in Kooperation mit verschiedenen regionalen Einrichtungen der Altenhilfe durchgeführt. Die Einbeziehung von Geflüchteten ergänzt das Projekt um den wichtigen Aspekt der Integration, so dass wir nun vom „Treffen der Generationen und Kulturen“ sprechen. Als Beitrag zum Thementag bereiten die Geflüchteten eine Präsentation über ihre Arbeit in den Einrichtungen vor. Im Ausklang der Veranstaltung soll zu einem Austausch zwischen den Geflüchteten und den Gästen kommen. Dazu bereiten die Geflüchteten ein kleines Buffet mit Spezialitäten aus ihrer Heimat vor. So wird ein angenehmer Rahmen geschaffen, der Gelegenheit zum lockeren Gespräch zwischen den Generationen und Kulturen ermöglicht.

Wir sind eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Erstellung einer Imagekampagne durch die Schülerinnen und Schüler des NBBK
Unter einem Arbeitstitel wie z.B. „Coesfelder mit Courage“ oder „Courage Ohne Einschränkung“ entwickeln SuS eine Werbekampagne sowie ein Logo (z.B. ein buntes C als Symbol für „Coesfelder mit (für) Courage“.In Kleingruppen (jeweils bestehend aus Schülern beider Klassen, damit Schüler ausländischer Herkunft und Schüler deutscher Herkunft einander besser kennen lernen) sollen die Schüler ein Logo für einen ca. 3 cm großen Button entwickeln. Ziel ist es, dass mit dem Slogan auf dem Button für Courage in Coesfeld geworben wird.

Vorstellung der Fahrt nach Buchenwald

Anfang September werden voraussichtlich fünf Schüler und zwei Lehrkräfte mit dem Paten (VfL Bochum) für „SOR-SMC“ nach Weimar fahren. Dort wird es für drei Tage einen Workshop zum Thema „Konzentrationslager“ geben. Unter anderem werden in diesem Zusammenhang das Konzentrationslager Buchenwald und die Fabrik Töpfe & Söhne besucht. Am Thementag sollen die Schüler über die Erfahrungen der Fahrt berichten.

Nachhaltigkeit des Projekts „SOR-SMC“

Um die Motivation der Schülerinnen und Schüler für Zivilcourage in all seinen Facetten aufrecht zu erhalten, könnten in jedem Jahr eine Auszeichnung für den „Couragiertesten Schüler des Oswalds“ verliehen werden.
Schüler könnten jeweils Schüler vorschlagen  und eine Jury (Schulleitung, 3 Lehrer und SV-Vertreter) wählt einen Schüler entsprechend aus. Am Projekttag im Oktober 2018 könnte die erste Auszeichnung verliehen werden.

Ausstellung

Zur Vorbereitung des Thementages ist jeder Bildungsgang angehalten, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Jeder Bildungsgang soll als Beitrag eine Stellwand gestalten, die während des Thementages die Möglichkeit zur Information oder als Anregung zum Gespräch dienen soll.

Sprühprojekt

"Intergration und Heimat" mit "2lefthands" und der internationalen Förderklasse

>>> Ausführliche Informationen zu allen Projekten der Clubs

>>> Kennst Du die Facebook-Seite der DFL Stiftung?