Ingolstadt - Die Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem FC Ingolstadt endete wie das Hinspiel mit 2:2. Nach dem Spiel fassten Lilien-Trainer Dirk Schuster, FCI-Coach Ralph Hasenhüttl und die Spieler die letzte Partie vor der Winterpause zusammen.

Dirk Schuster (Trainer SV Darmstadt 98): "Der FCI hat uns alles abverlangt. Die Mannschaften haben sich nichts geschenkt und um jeden Grashalm gekämpft. Man konnte sehen, warum die Schanzer da Oben stehen. Zusammenfassend können wir gut mit dem Zähler zum Jahresabschluss ebenfalls leben."

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): "Wir können mit dem 2:2 gut leben. Viele Mannschaften haben hier noch nicht getroffen. Das wir sogar einen Rückstand zu einer Führung ummünzen könnten, spricht für sich. Nach dem 2:2 wurde es schwer, doch wir haben es geschafft und gehen mit 40 Punkten in den Winter. Was für ein Jahr für uns und alle Schanzer Fans!"

"Das ist unglaublich"

Pascal Groß (FC Ingolstadt): "Das war eine ordentliche Hinrunde. Es war wichtig, hier einen Punkt mitgenommen zu haben. Wir haben nur ein Spiel in 19 Partien verloren, das ist unglaublich."