Cottbus - Marco Stiepermann hat sich im Heimspiel des FC Energie Cottbus gegen den SC Paderborn eine Dehnung des Innenbandes und des Kreuzbandes zugezogen. Das ergab eine Untersuchung bei Dr. Müller-Wohlfahrt in München.

Ansonsten ist der Bandapparat stabil. "Mein Gesundheitszustand hat sich im Vergleich zum Wochenende nochmal deutlich verbessert. Gegen Duisburg muss ich noch zuschauen, kann aber am nächsten Montag mit dem Lauftraining beginnen und hoffe dann in der Länderspielpause in Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Aalen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können", sagte der Stiepermann.

Der Offensivmann kehrte noch am Montag nach Cottbus zurück und wird ab Dienstag behutsames Reha-Training zur Kräftigung der Muskulatur absolvieren.