Aachen - Der dienstälteste Alemanne bleibt für zwei weitere Jahre am Tivoli. Thomas Stehle hat am Donnerstag seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2013 verlängert. Zudem wurde die Option auf ein weiteres Jahr vereinbart. Außerdem soll der Abwehrspieler nach dem Ende seiner aktiven Karriere eine Position im Club übernehmen.

"Thomas hat gezeigt, dass man nach einer schweren Verletzung erfolgreich zurückkommen kann", erklärt Sportdirektor Erik Meijer. "Er ist in dieser Saison ein Garant für Stabilität." Stehle war von Dezember 2008 bis April 2010 wegen einer Knieverletzung ausgefallen und hatte sich danach beeindruckend zurückgemeldet.

"Noch einige sportliche Ziele"

"Über meine enge Verbindung zum Verein und zur Stadt ist ja schon viel geschrieben worden", sagt Stehle. "Aber viel wichtiger ist, dass ich noch einige sportliche Ziele habe und mit der Alemannia etwas erreichen will. Ich möchte mit dem Team den eingeschlagenen Weg fortsetzen und meinen Teil zu einer erfolgreichen Zukunft beitragen."

Stehle spielt bereits seine siebte Saison am Tivoli, nachdem er 2004 vom 1. FC Nürnberg nach Aachen gewechselt war. "Thomas passt charakterlich hervorragend zu uns. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass er nach seiner aktiven Karriere der Alemannia erhalten bleibt", sagt Meijer, der eine entsprechende Absprache mit dem Spieler getroffen hat.