München - Das Lazarett von 1860 München lichtet sich. Mittelfeldspieler Dominik Stahl und Keeper Michael Netolitzky trainieren wieder.

Netzolitzky beschränkte sich nach seiner Syndesmosebandverletzung im linken Sprunggelenk auf einfaches Lauftraining, während Stahl nach Knieproblemen in das Mannschaftstraining zurückkehrte. 

Stahl wird am Wochenende gegen Erzgebirge Aue nicht zum Einsatz kommen, so Löwen-Trainer Friedhelm Funkel: "Das wird noch nicht reichen, wir müssen sehen wie sein Knie die Belastung verkraftet."