München - Im Pokalspiel beim 1. FC Heidenheim musste Dominik Stahl in der 75. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Sein Gegenspieler war ihm mit dem Knie in den Rücken gesprungen. Nach einer Kernspin-Untersuchung am Montag steht die Diagnose fest: "Dominik hat eine Verletzung am dritten Lendenwirbel", teilt Dr. Alois Englhard mit.

Der defensive Mittelfeldspieler, der seit Saisonbeginn immer in der Startelf von Trainer Alex Schmidt stand, muss voraussichtlich vier Wochen pausieren. Bis Stahl schmerzfrei ist, hat ihm die medizinische Abteilung absolute Ruhe verordnet.