Hamburg - Schlechte Nachrichten für Cheftrainer Michael Frontzeck: Abwehrspieler Sebastian Schachten steht dem FC St. Pauli zum Saisonauftakt gegen 1860 München am nicht zur Verfügung. Der Abwehrspieler hatte sich im Testspiel gegen Besiktas einen Faserriss im tiefen Hüftmuskel zugezogen.

Ohne Schachten, der sich behandeln ließ, trainierten die "Braun-Weißen" am Dienstagvormittag in zwei Gruppen. Zunächst standen Kraft- und Stabilisationsübungen auf dem Programm, anschließend ging es an die frische Luft, wo die "Kiez-Kicker" ein Sprinttraining absolvierten. Mit dabei waren auch Keeper Philipp Tschauner (leichte Schulterprobleme) und Jan-Philipp Kalla, der zuletzt krankheitsbedingt fehlte. Dieser legte aber noch eine Zusatzschicht mit Laufschuhen hin.