Zusammenfassung

  • Ausgeglichene Partie zwischen Regensburg und Kiel.

  • Die Gastgeber haben die besseren Torchancen.

  • Am Ende müssen sich beide mit einem Punkt begnügen.

Regensburg - Holstein Kiel bleibt in der laufenden Saison der 2. Bundesliga weiter ungeschlagen. Die Störche kamen beim SSV Jahn Regensburg zu einem 0:0 und weisen damit fünf Punkte auf. Regensburg bleibt mit vier Zählern im Tabellenmittelfeld.

Jahn-Coach Achim Beierlorzer nahm sechs Veränderungen in seiner Aufstellung gegenüber dem DFB-Pokal vor. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Norddeutschen vergeblich versuchten, das Kommando zu übernehmen. Der SSV Jahn hielt dagegen, war gut organisiert und setzte mit schönen Ballstafetten auch einige Offensiv-Akzente.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Holstein tat sich schwer, den Rhythmus zu finden. Es war schwierig, in der gut sortierten Abwehr der Hausherren eine Lücke zu finden. Auf der Gegenseite hatte Sebastian Freis (24.) eine gute Gelegenheit für die Oberpfälzer, vergab allerdings die Chance auch weil er zu eigensinnig agierte. 

"Wir hatten überhaupt keinen Zugriff, Regensburg hätte den Sieg verdient gehabt. Aber mit dem Punkt können wir leben." Janni Serra

>>> Etwas verpasst? #REGKIE im Liveticker nachlesen!

Jahn-Profi Asger Sörensen (66.) verfehlte mit seinem Kopfball ebenfalls das Holstein-Gehäuse. Auf der Gegenseite hatte Janni Serra (69.) ebenfalls eine gute Kopfballchance.

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken