Keita-Ruel trifft zur Führung für das Kleeblatt - © © gettyimages / Alexander Hassenstein / Bongarts
Keita-Ruel trifft zur Führung für das Kleeblatt - © © gettyimages / Alexander Hassenstein / Bongarts
2. Bundesliga

Furioses 3:2 zwischen Fürth und Magdeburg

Fürth - Der 1. FC Magdeburg hat auch beim Debüt von Michael Oenning den Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga verpasst. Nach dem überaus unglücklichen 2:3 (1:1) bei der SpVgg Greuther Fürth, der fünften Niederlage nacheinander, droht dem Aufsteiger am 14. Spieltag sogar der Sturz auf den letzten Platz.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Fürth schaffte dagegen vor 9390 Zuschauern durch Daniel Keita-Ruel (30.) sowie die späten Treffer von Shawn Parker (88.) und Richard Magyar (90.+3) zunächst den Anschluss an die Spitzengruppe.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Mit 23 Punkten liegen die Franken auf Platz vier. Für Magdeburg (9 Punkte), das am Sonntag von Schlusslicht FC Ingolstadt überholt werden kann, drehten Christian Beck (40.) und Felix Lohkemper (49.) vorübergehend die Partie.

"Wir haben mit viel Kampf den Sieg erzwungen." Damir Buric (Trainer Greuther Fürth)

>>> Etwas verpasst? #SGFFCM im Liveticker nachlesen!

Oenning hatte den Trainerposten in Magdeburg Mitte November von Jens Härtel übernommen. Der 53-Jährige hatte zuletzt den ungarischen Erstliga-Absteiger Vasas Budapest betreut. In der Bundesliga trainierte Oenning von 2008 bis 2011 den 1. FC Nürnberg und den Hamburger SV.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken