Zwei Tage vor der Partie der ersten Pokalrunde in Braunschweig gibt der 1. FC Kaiserslautern seinen neuen Mannschaftskapitän bekannt. Nachdem die Mannschaft zu Wochenbeginn den Mannschaftrat in einer Abstimmung wählte, bestimmte Cheftrainer Marco Kurz den Kandidaten aus diesem Kreis.

Dem Mannschaftsrat gehören in der Spielzeit 2009/19 folgende FCK-Profs an: Alexander Bugera, Mathias Abel, Tobias Sippel, Martin Amedick und Srdjan Lakic. Kurz ernannte daraufhin ein Kapitänsduo und bestimmte Lakic und Amedick zu seinen ersten Ansprechpartnern in der Mannschaft. Da der Stürmer Lakic zu Saisonbeginn noch nicht komplett zur Verfügung steht, wird Abwehrspieler Amedick in Braunschweig die Kapitänsbinde tragen.

"Natürlich wird die Binde auf dem Platz nun nicht ständig wechseln, sondern Martin Amedick wird in der Regel als Kapitän auflaufen. Wichtig ist aber, dass beide Spieler gleichermaßen für mich als Ansprechpartnern zur Verfügung stehen, eine besondere Stellung in der Mannschaft haben und damit auch besondere Verantwortung tragen", kommentiert Cheftrainer Marco Kurz seine Entscheidung.