Heidenheim - Philip Heise (5.) und Marc Schnatterer (22.,29.) treffen im Testspiel des 1. FC Heidenheim gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Durch einen überzeugenden Auftritt feierte der 1. FC Heidenheim 1846 am Samstagnachmittag gegen die SG Sonnenhof Großaspach einen verdienten 3:0-Testspielsieg.Vor rund 600 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz oberhalb der Voith-Arena erzelten Philip Heise (5.) und Kapitän Marc Schnatterer (22.,29.) die Treffer.

Frühe Führung per Freistoß

Philip Heise verwandelte einen Freistoß aus 17 Metern direkt zur frühen Führung nach temporeichem Beginn. Anschließend dominierten die Rot-Blau-Weißen die Partie fast nach Belieben und kombinierte sich zu guten Möglichkeiten. Konsequenz: In der 22. Minute bediente Timo Beermann Marc Schnatterer mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte, den der FCH Kapitän an SG-Keeper Kevin Kunz kunstvoll vorbei spitzelte. Beim zweiten Schnatterer-Treffer (29.) hatte ihm Robert Leipertz den Ball auf der rechten Seite in den Lauf gespielt.

Zur zweiten Halbzeit kam der FCH unverändert aus der Kabine und präsentierte sich unverändert spielfreudig. Grimaldi (52.) und Niederlechner (53.) hatten das vierte Tor des Tages jeweils auf dem Fuß. Nach 60 Minuten tauschte Frank Schmidt dann gleich neun Mann aus, sodass der eingewechselte Neuzugang Andreas Voglsammer sein Debüt für den FCH feiern durfte. Gegen Ende der Begegnung kamen die Heidenheimer erneut zu einigen aussichtsreichen Chancen, es blieb letztlich aber beim hochverdienten 3:0-Endstand.

Zufriedener Frank Schmidt

Entsprechend war FCH Cheftrainer Frank Schmidt nach der Partie sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Spielanlage, Defensiv- und Zweikampfverhalten, Spielkontrolle - diese Dinge waren alle gut. Das einzige Manko war - in der ersten Halbzeit ein bisschen und in der zweiten Hälfte vermehrt - die Chancenauswertung. Wir hatten noch eine Reihe guter Möglichkeiten. Da hätten wir das eine oder andere weitere Tor machen müssen. Ansonsten haben wir das Spiel klar dominiert und kontrolliert."

Statistik zum Spiel

FCH: Sattelmaier - Malura (60. Scioscia), Göhlert (60. Wittek), Beermann (60. Kraus), Heise (60. Vitzthum) - Leipertz (60. Bagceci), Griesbeck (60. Riese), Titsch-Rivero (70. Gnaase), Schnatterer (60. Morabit) - Grimaldi (60. Mayer), Niederlechner (60. Voglsammer)

Tore: 1:0 Heise (5.), 2:0 und 3:0 Schnatterer (22., 29.)

Schiedsrichter: Johannes Huber (Bogen)

Zuschauer: 600