München - Nach dem überzeugenden 3:0 am Wochenende gegen Sonnenhof Großaspach, fuhr der 1. FC Heidenheim 1846 auch am Mittwochnachmittag beim FC Bayern München II einen Testspielsieg ein. Beim 4:0 auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße präsentierten sich die FCH-Profis erneut defensiv stabil, insgesamt dominant und nutzten in der Offensive ihre Möglichkeiten.

"Das war ein souveräner Sieg", fasste FCH Cheftrainer Frank Schmidt die Begegnung anschließend zusammen. "Die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt. Wir haben das Spiel kontrolliert und dem Gegner keine richtige Torchance zugelassen."

Spiel auf ein Tor

Dem ersten Treffer von Paddy Mayer (25.) war ein gut getretener Freistoß von Manuel Janzer vorausgegangen. Beim 2:0 in der 39. Minute - diesmal im Anschluss an eine Ecke - platzierte Mayer die Kugel in der rechten oberen Ecke.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel dann weitgehend auch nur in Richtung des Bayern-Tores. Andreas Voglsammer (55.) nutzte zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff eine Unaufmerksamkeit in der FCB-Hintermannschaft zum 3:0 und feierte sein Treffer-Debüt im FCH Trikot. Wenig später bediente der Neuzugang außerdem Alper Bagceci (61.) im Strafraum, der das 4:0 und damit den Endstand für die Rot-Blau-Weißen besorgte.

Statistik zum Spiel:

1. FC Heidenheim: Körber - Strauß (62. Scioscia), Kraus (62. Malura), Beermann (46. Göhlert), Vitzthum (62. Heise) - Bagceci (62. Leipertz), Griesbeck (46. Titsch-Rivero), Riese (62. Schnatterer), Janzer (46. Morabit) - Mayer (62. Grimaldi), Voglsammer (62. Niederlechner)

Tore: 0:1, 0:2 Mayer (25., 39.), 0:3 Voglsammer (55.), 0:4 Bagceci (61.)