Bochum - Der VfL Bochum grüßt auch nach dem fünften Spieltag der 2. Bundesliga mit blütenweißer Weste von der Tabellenspitze. Gegen den TSV 1860 München gewann die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek mit 1:0 (0:0) und stellte durch den fünften Sieg im fünften Saisonspiel einen klubeigenen Startrekord für die ersten beiden Profi-Ligen auf.

Matchwinner für den VfL war Torjäger Simon Terodde (48.) mit seinem fünften Saisontreffer. Für die Löwen endete durch die Niederlage ein zarter Aufwärtstrend von zuletzt zwei ungeschlagenen Spielen in Serie. Die Sechziger belegen mit zwei Punkten weiterhin den Relegationsplatz Sechzehn.

Bochum war zu Beginn die aktivere Mannschaft und hatte durch einen Freistoß von Marco Terrazzino (17.) die erste echte Chance des Spiels. Danach fanden allerdings auch die Gäste immer besser in die Partie. Nach guter Vorarbeit des unter der Woche verpflichteten Michael Liendl prüfte Gary Kagelmacher (37.) Vfl-Keeper Andreas Luthe erstmals. Kurz vor der Pause verpasste 1860-Kapitän Christopher Schindler (42.) per Kopf die durchaus verdiente Führung.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte schockte Terodde die Gäste dann mit einem wuchtigen Distanzschuss und dem Treffer zum 1:0. Wenig später bereitete der Angreifer auch die nächste Bochumer Großchance durch Anthony Losilla (52.) vor. Die Münchner waren einzig über Ruben Okotie (60.) noch einmal gefährlich, Onur Bulut (78.) und erneut Terodde (79.) verpassten die Vorentscheidung.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken