Sandhausen - Der VfB Stuttgart hat in der 2. Bundesliga seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Am 3. Spieltag kämpfte sich der fünfmalige Deutsche Meister zu einem 2:1 (1:0) beim SV Sandhausen und hält mit sechs Punkten Anschluss zur Tabellenspitze. Sandhausen wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg und sortiert sich mit einem Punkt am Ende der Tabelle ein.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Neuzugang Simon Terodde (39.) mit seinem Premierentor für den VfB und Kapitän Christian Gentner (65.) brachten den Favoriten vor der Sandhäuser Rekordkulisse von 13.083 Zuschauern 2:0 in Führung. SVS-Stürmer Andrew Wooten (76.) machte es nach einem kapitalen Fehler von Toni Snujic noch einmal spannend.

Terodde nutzt die erste Chance

Terodde, der in der abgelaufenen Saison noch Zweitliga-Torschützenkönig für den VfL Bochum (25 Tore), nutzte in einer chancenarmen ersten Hälfte gleich die erste Großchance zur Führung. Nach einem Freistoß des 18-jährigen Berkay Özcan traf der Angreifer aus sieben Metern per Kopf.

In einer deutlich offener geführten zweiten Hälfte scheiterte SVS-Verteidiger Tim Kister, der am Montag beim 2:1-Erfolg beim SC Paderborn im Pokal noch der Matchwinner war, an der Latte. Auf der Gegenseite erhöhte Gentner nach 65 Minuten erneut auf Vorarbeit von Özcan auf 2:0. Mehr als der Anschlustreffer gelang den Gastgebern in der Schlussphase dann nicht mehr.

SID

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken