Sandhausen - Dank einer hoch disziplinierten Defensiv-Leistung hat der SV Sandhausen 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen und klettert damit vorerst auf Relegationsrang drei. Die Pfälzer wurden für ihren großen Druck in der zweiten Hälfte nicht mehr mit einem Tor belohnt und haben den ersten Rückschlag unter dem neuen Trainer Konrad Fünfstück kassiert.

Stipe Vucur (39.) sorgte mit einem Eigentor für die unglückliche Niederlage der Gäste. In einem turbulenten Spiel sah Sandhausens Philipp Klingmann (73.) die Gelb-Rote Karte, Fünfstück wurde schon in der ersten Halbzeit auf die Tribüne verbannt.

Fünfstück auf die Tribüne

Der Coach hatte im September die Nachfolge von Kosta Runjaic angetreten und anschließend Siege bei Tabellenführer VfL Bochum und gegen Fortuna Düsseldorf eingefahren. Vor 9470 Zuschauern in Sandhausen musste sein Team nun von Beginn an Schwerstarbeit verrichten. Das zerfahrene Spiel war in der ersten Halbzeit von zahlreichen Zweikämpfen geprägt, das Tor entstand per Zufall.

Nach einer Ecke rutschte der Ball zu Vucur durch, der Innenverteidiger konnte nicht mehr reagieren und beförderte den Ball ins eigene Tor. Vor dem Eckball hatte Schiedsrichter Thorsten Schriever den aufgebrachten Fünfstück auf die Tribüne geschickt. Nach der Pause drängte Kaiserslautern in einem weiterhin ruppigen Spiel auf den Ausgleich, doch das Abwehrbollwerk der Sandhäuser hielt bis zum Schluss.

SID

Liveticker mit Statistiken und Aufstellungen.