Sandhausen - Der SV Sandhausen hat die erneute Tabellenführung in der 2. Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Alois Schwartz musste sich nach zuvor drei Siegen am vierten Spieltag im Baden-Württemberg-Derby mit einem 0:0 gegen den 1. FC Heidenheim begnügen und wartet bereits seit acht Pflichtspielen gegen den Angstgegner auf einen Erfolg.

Vor 5752 Zuschauern neutralisierten sich beide Teams in den ersten 45 Minuten. Klare Torchancen gab es weder auf der einen noch auf der anderen Seite, sodass Sandhausen erstmals in dieser Saison ohne eigenen Treffer in die Kabine ging. Ohne den verletzten Aziz Bouhaddouz, der von Ranisav Jovanovic ersetzt wurde, lief es vor allem bei den Gastgebern nicht so rund wie bisher.

Heidenheim nach der Pause etwas besser

Auch nach dem Seitenwechsel tat sich Sandhausen recht schwer. Heidenheim übernahm seinerseits die Initiative und hatte durch Arne Feick sowie Kapitän Marc Schnatterer, der mit einem schönen Freistoß an SVS-Torwart Marco Knaller scheiterte, auch die besseren Möglichkeiten.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken