Leipzig - RB Leipzig liegt im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga weiter auf Kurs. Gegen Fortuna Düsseldorf kam das Team von Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick zum Auftakt des 12. Spieltags zu einem verdienten 2:1 (1:0) und feierte den dritten Sieg in Folge. Während Leipzig als Zweiter auf einen direkten Aufstiegsplatz kletterte, bleibt die Fortuna zunächst weiter auf Platz 16.

Angreifer Emil Forsberg sorgte mit dem Pausenpfiff für die verdiente Halbzeitführung der Leipziger (45.+1), die Marcel Sabitzer (64.) nach dem Wechsel ausbaute. Der Anschlusstreffer durch Karim Haggui (75.) kam für Düsseldorf zu spät.

Rensings Paraden reichen am Ende nicht

Vor 24.095 Zuschauern dominierte Leipzig die Rheinländer, Düsseldorf kam kaum zu Entlastungsangriffen. So hatte es der frühere Bundesligist auch Schlussmann Michael Rensing zu verdanken, dass der erste Gegentreffer - wenn in der Entstehung auch etwas glücklich - erst kurz vor dem Seitenwechsel fiel. 

Nach der Pause hatte Leipzig zunächst im Glück, als Joel Pohjanpalo nach einem Patzer von RB-Torhüter Fabio Coltorti nur den Pfosten (53.) traf. Davon unbeirrt kombinierte sich Leipzig aber in der Folge durch die Düsseldorfer Hintermannschaft und kam folgerichtig zum zweiten Tor. Bei seinem Treffer nach einer Ecke profitierte Haggui von fehlerhafter Zuordnung in der Leipziger Defensive.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken