Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth springt nach dem 1:0-Heimsieg gegen 1860 München in der 2. Bundesliga vorübergehend auf Platz vier. Marco Stiepermann (47.) traf für die Fürther. Die Münchener blieben hingegen in Abwesenheit des neuen Trainers Benno Möhlmann (Gallenblasen-OP) auch im zwölften Saisonspiel sieglos.

Möhlmann, der sich einen Tag nach seinem Debüt am Montag (0:1 gegen Karlsruhe) dem Eingriff unterzogen hatte, wurde in Fürth von seinen Assistenten Sven Kmetsch und Collin Benjamin vertreten, die aber offensiv schwache Löwen sahen. Die Fürther hatten vor 12.530 Zuschauern das Spiel von Beginn an in Griff und kamen kurz nach der Pause durch einen überlegten 15-Meter-Schuss von Stiepermann zum Torerfolg. 

Die Löwen, bei denen am ehesten die Youngster Korbinian Vollmann und Marius Wolf noch gefielen, waren auch danach kaum zu sehen und kassierten ihre sechste Saisonniederlage. Fürth hatte in Keeper Sebastian Mielitz und Marco Caligiuri seine Besten.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken