Hamburg - Mit einem Doppelpack hat Niclas Füllkrug den 1. FC Nürnberg an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga herangeschossen. Der 22 Jahre alte Angreifer war beim 4:0 (2:0) des Club beim FC St. Pauli mit seinen Treffern in der 17. und 43. Minute der entscheidende Mann. Nach dem zweiten Sieg in Folge und dem siebten Pflichtspiel ohne Niederlage hintereinander trennen den neunmaligen deutschen Meister, für den außerdem Tim Leibold (53.) und Patrick Erras (89.) trafen, mit 24 Punkten nur noch zwei Zähler vom Relegationsplatz.

Der Club steht als Sechster nun so gut da wie noch nie in dieser Saison, St. Pauli dagegen verlor im Kampf um die Aufstiegsplätze erneut an Boden. Trotz der zweiten Niederlage nacheinander hielten die Hanseaten mit 26 Punkten aber vorerst Rang drei. Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen war zwar optisch überlegen, leistete sich aber gegen defensiv sehr kompakt stehende und offensiv höchst effektive Nürnberger entscheidende Aussetzer.

"Beim ersten Tor stimmt die Zuteilung nicht, beim zweiten hat die Abstimmung in der Verteidigung gefehlt. Wir spielen uns im Mittelfeld gut durch, aber die letzte Konsequenz in der Box fehlt, der letzte Touch, die letzte Power", klagte St. Paulis Sportdirektor Thomas Meggle schon zur Pause. Kurz darauf traf der Club erneut. Zuvor hatten sich zwei Hamburger über den Haufen gerannt, Alessandro Schöpf, schon Zulieferer beim 1:0 und Vorlagengeber mit einem No-Look-Pass beim 2:0, spielte daraufhin Doppelpass mit Füllkrug und bediente Leibold perfekt.

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken