Hamburg - Der FC St. Pauli schließt die Saison auf dem vierten Tabellenplatz ab. Auch ohne drei verletzte Stammspieler besiegten die Hamburger den 1. FC Kaiserslautern mit 5:2 (2:1) und fügten damit den Pfälzern nach sechs Spielen wieder eine Niederlage zu.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion erzielten der Japaner Ryo Miyaichi (4. und 57.), Sebastian Maier (72.), Christopher Buchtmann (79.) sowie der zum SV Werder Bremen zurückkehrende Lennart Thy (22.) per Kopfball die Tore für die Hanseaten. Lukas Görtler hatte die Gäste in der vierten Minute in Führung gebracht, ein zweites Mal war Ruben Jenssen (76.) für den FCK erfolgreich.

Überragender Miyaichi

Bei den Hamburgern überzeugte vor allem der überragende Miyaichi, der nach seinem Kreuzbandriss erstmals in der Startformation der Platzherren stand. Zwei Tore sowie die Vorlage zum 1:1 gingen auf das Konto des vom FC Arsenal zum FC St. Pauli gewechselten Rechtsaußen.

SID

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken