Braunschweig - Eintracht Braunschweig hat den Sprung auf den dritten Rang in der 2. Bundesliga verpasst. Gegen ein starkes 1860 München kamen die Niedersachsen nicht über ein 0:0 hinaus.

1860 München blieb im dritten Pflichtspiel nacheinander ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann steckt nach dem ersten Saisonsieg gegen den MSV Duisburg vor einer Woche und dem mittlerweile siebten Unentschieden aber weiter auf einem Abstiegsplatz fest. Der eingewechselte Stefan Mugosa vergab in der 86. Minute die große Chance zum Sieg. 

Ofosu-Ayeh macht immer wieder Dampf über rechts

Nach einer guten Anfangsviertelstunde der Löwen waren die Gastgeber zumeist überlegen. Vor allem Phil Ofosu-Ayeh war auf der rechten Seite kaum zu halten, schon nach einer halben brachte Möhlmann deshalb Maximilian Wittek für den früh mit Gelb vorbelasteten Richard Neudecker. Die ganz große Chance konnte die oft zu einfallslose Eintracht aber gegen die gut und geschickt verteidigenden Gäste nicht herausspielen. 

Die besten Gelegenheiten für Braunschweig vereitelte Löwen-Torhüter Vitus Eicher im Eins-gegen-eins-Duell gegen den aufgerückten Ofosu-Ayeh (28.) und bei einem Schuss von Gerrit Holtmann. Die Münchner mussten auf ihre erste Großchance bis zur 53. Minute warten, ehe Daylon Claasen Braunschweigs Schlussmann Rafael Gikiewicz mit einem 18-Meter-Schuss. Nur sieben Minuten später scheiterte der Südafrikaner dann freistehend aus kurzer Distanz am Eintracht-Torhüter.

SID

Liveticker mit Statistiken und Aufstellungen