Bielefeld - Eintracht Braunschweig hat in der 2. Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert und Arminia Bielefeld gleichzeitig die erste Niederlage zugefügt. Im ersten Punktspiel zwischen den ehemaligen Bundesligisten seit 18 Jahren setzten sich die Gäste aus Niedersachsen mit 2:0 (0:0) durch. Braunschweig (4 Punkte) zog in der Tabelle an Aufsteiger Bielefeld (3) vorbei.

Adam Matuschyk (58.) und Salim Khelifi (84.) schossen die Braunschweiger vor 18.383 Zuschauern zum wichtigen Dreier. Bielefeld ging nach drei Unentschieden erstmals leer aus.

Spielunterbrechung nach 15 Minuten

In Bielefeld war eine knappe Viertelstunde vorbei, als Schiedsrichter Rene Rohde (Rostock) das Spiel unterbrach. Gästefans waren über Zäune geklettert, die Polizei beruhigte die Lage. Nach einigen Minuten ging es weiter.

Auf dem Platz tat sich zunächst wenig, beide Teams agierten harmlos. Erst nach der Pause wurden beide Mannschaften mutiger, und die Eintracht belohnte sich. Im Anschluss an einen Eckball der Braunschweiger landete der Ball nach einem missglückten Abwehrversuch von Florian Dick bei Matuschyk, der aus gut 18 Metern traf. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase, als Khelifi Arminia-Keeper Wolfgang Hesl mit einem wunderschönen Heber überwand.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken