Ingolstadt - Union Berlin hat die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus erkämpfte sich beim FC Ingolstadt einen 1:0 (0:0)-Sieg und zog damit am bisherigen Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth vorbei.

Die Gäste blieben zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen, während die Platzherren zusammen mit Dynamo Dresden den letzten Tabellenplatz einnehmen.

Brandy schießt Union an die Spitze

Sören Brandy erzielte drei Minuten nach Wiederbeginn den Treffer des Tages. Der Stürmer war nach einer präzisen Kopfballvorlage von Christian Stuff erfolgreich. Zwar erarbeiteten sich die Platzherren insbesondere vor dem Seitenwechsel deutliche Feldvorteile, konnten jedoch daraus kein Kapital schlagen.

"Ich bin schon etwas überrascht über die Tabellenführung, wir hatten das gar nicht so genau ausgerechnet. Jetzt kommt es am Freitag bei uns zu Hause zum Duell Erster gegen Zweiter. Das war unser Ziel, wenn auch unter umgekehrten Vorzeichen", sagte Neuhaus nach der Begegnung.

Ohne drei verletzte Stammspieler scheuten die Berliner während der gesamten Partie das letzte Risiko und agierten nach dem Führungstor unverändert abwartend. Ingolstadts Offensive war auch in der Schlussphase zu harmlos, um Union ernsthaft in Gefahr bringen zu können.