München - Der TSV 1860 München hat den FC Ingolstadt 04 von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga gestürzt. Die Löwen holten im bayerischen Duell ein 1:1 (1:1).

Nach zuletzt drei Siegen in Folgen mussten sich die Schanzer diesmal mit einer Punkteteilung zufrieden geben, wodurch der VfL Bochum bei Zählergleichheit (je 12) aufgrund der besseren Tordifferenz vorbeizog.

München sehr kämpferisch

Pascal Groß (16.) hatte die Ingolstädter in Führung gebracht, doch der Münchner Torgarant Rubin Okotie (20.) war erneut zur Stelle und egalisierte zum 1:1. Für den Österreicher mit nigerianischen Wurzeln war es Saisontreffer Nummer fünf. Er erzielte damit mehr als die Hälfte aller Sechzig-Tore in dieser Saison.

Beide Teams lieferten sich zum Wiesn-Auftakt zunächst ein ausgeglichenes Duell. Über weite Strecken neutralisierten sich die beiden Mannschaften gegenseitig, sodass Angriffsaktionen Mangelware blieben. Ingolstadt hatte die etwas bessere Spielanlage, München warf seine Kampfstärke in die Waagschale.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Trotz 24:6-Torschüssen (davon 17 alleine in der zweiten Halbzeit!) schaffte der Tabellenführer aber nicht mehr den entscheidenden Treffer und musste sich mit dem unentschieden zufrieden geben.

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken